Unsichere Sicherheit

 

Unser Dokumentarfilmprojekt «Unsichere Sicherheit» wurde beim CH-Dokfilm-Wettbewerb für die 2. Runde ausgewählt. Jurybegründung:

 

Sei es an Baustellen, an Sportanlässen oder an Konzerten – überall begegnen wir Sicherheitsleuten. Das Geschäft mit «Security», wie Sicherheit auf Neudeutsch heisst, boomt. Doch obwohl – oder vielleicht gerade weil – immer mehr Anbieter in den Markt drängen, ist der Sicherheitsbereich ein Niedriglohnsektor. Viele Wachleute haben keine Berufsausbildung und leben in prekären Verhältnissen. Die Branche hat insgesamt einen schlechten Ruf und ist seit einigen Jahren um Professionalisierung bemüht. Mischa Hedinger und Ivo Zen wollen in «Unsichere Sicherheit» hinter die Uniformen blicken. Wer sind die Menschen, die sich zum Fachmann respektive zur Fachfrau für Sicherheit und Bewachung ausbilden lassen und die dereinst für Ruhe und Ordnung sorgen sollen?