African Mirror

Kino-Dokumentarfilm, in Entwicklung

 

Der einfussreiche Schweizer Reiseschriftsteller, Fotograf und Filmemacher René Gardi brachte den weiten Kontinenten Afrika in die engen Schweizer Stuben. Der Film folgt Gardis Obsession und seinem ambivalenten Charakter, hin und hergerissen zwischen Begeisterung und Frustration. Mit unveröffentlichten Tagebüchern, Filmen,Tonbändern und Fotografien erzählt African Mirror vom Afrikabild einer Generation, das bis heute nachhallt.

 

In Entwicklung

Unterstützt durch: Berner Filmförderung, Stiftung éducation21, Ernst Göhner Stiftung

Produktion: ton und bild GmbH