Pressestimmen für “Assessment”

 

 

«Hier wird über Schicksale entschieden» – Interview im Strassenmagazin Surprise

 

«Der Film ermöglicht einen Einblick, was dabei herauskommt, wenn der politische Diskurs über den Sozialstaat von den Vorgaben der Effizienz und der Kontrolle geprägt wird.» – Andreas Schneitter, Tageswoche

 

«Mischa Hedinger skizziert diese paradoxe Situation mit kühler Gelassenheit, exakter Beobachtungsgabe und raffinierter Gestaltung.» – Regula Fuchs, Der Bund

 

«Der formal strenge, kurze und wichtige Film stellt absolut elementare Fragen unseres Zusammenlebens.» – Raphael Amstutz, Bieler Tagblatt

 

«Zuschauer zum Hinschauen zwingen» – Interview im St. Galler Tagblatt

 

«Unerschrockenen und unglaublich formbewusst.» – Geri Krebs, NZZ

 

«Schnörkellos und frei von jeder Sentimentalität verschafft uns Hedinger Zugang zu dieser von der Öffentlichkeit verborgenen Schnittstelle zwischen dem Schweizer Staat und seinen schwächsten Gliedern(…) Ein hochaktuelles und kontroverses Stück Schweizer Politkino.» – Reto Bühler, Programmation Kino Xenix Zürich

 

«Hedinger hat sich in eine längst noch nicht ausgelotete dokumentarische Nische gewagt.» – Michael Sennhauser, SRF 2 Kultur

 

«Mischa Hedinger empfiehlt sich nicht bloß als findiger Beobachter und hinterlistig präziser Erzähler. Er denkt und untersucht die Zumutungen neoliberal durchformter Realität von der Wahrnehmungs- und Machtmaschine Film her.» – Aus der Jurybegründung des “Carte Blanche”-Nachwuchspreises der Duisburger Filmwoche

 

Aktuelle Screenings finden sich auf der Webseite des Filmes.